Wichtiger Vorabtest vor der Datenbankmigration

FlexNet Manager Suite Version 2018 R2
Tipp: Wenn Sie eine Cloud-Implementierung von FlexNet Manager Suite nutzen, können Sie dieses Thema überspringen, da dieser Schritt bereits für Sie ausgeführt wurde.
Wenn Sie Ihre standortgebundene Implementierung von einer FlexNet Manager Suite-Vorgängerversion auf 2019 R1.5 umstellen, sollten Sie wissen, dass alle derzeit in Ihren FlexNet-Datenbanken vorhandenen Daten, die gegen zugrundeliegende Datenbankbeschränkungen verstoßen, die Migration Ihrer Datenbanken jetzt fehlschlagen lassen und Ihr Upgrade zum Stillstand bringen. Diese strengere Vorgehensweise wurde gewählt, weil nach früheren Upgrades Fälle aufgetreten sind, in denen Kundendaten, die unter Missachtung der Beschränkungen eingefügt wurden, in anschließenden Vorgängen zu Compliance-Fehlern geführt haben. Die folgenden Datenbanken unterliegen jetzt dieser Beschränkungsüberprüfung, die auch deaktivierte Beschränkungen wieder aktiviert:
  • Compliance-Datenbank (Standardname FNMSCompliance)
  • Inventardatenbank (Standardname FNMSInventory)
  • Data-Warehouse-Datenbank (Standardname FNMSDataWarehouse)
Um zu vermeiden, dass Fehler während der Migration auftreten, sollten Sie unbedingt zuerst ein neues Datenbankskript für jede dieser Datenbanken ausführen. Das Skript identifiziert zu beachtende Beschränkungen und gibt für jeden Fall eine SQL-Anweisung aus. Sie können die SQL-Anweisungen kopieren und diese kundenspezifisch angepassten Anweisungen für Ihre Datenbanken ausführen. Liegen Verstöße gegen Datenbankbeschränkungen vor, wird eine Warnung mit etwa folgendem Inhalt ausgegeben:
Daten in dbo.TabellenName vorhanden, die gegen den Fremdschlüssel FS_Name verstoßen.
Wenn es in Ihren Datenbanken hoffentlich keine solchen Fälle gibt, können Sie mit dem Upgrade der Datenbanken fortfahren. Wenn dieser Test jedoch solche Warnungen für eine der oben genannten Datenbanken hervorbringt, müssen die Fehler behoben werden, bevor Sie das Upgrade fortsetzen können. Ihre Datenbankadministratoren können im PDF Schema Reference nachschlagen, um mehr über die Beschränkungen zu erfahren. Generell ist es jedoch besser, ein Support-Ticket zu eröffnen, damit Experten von Flexera Sie bei der Bereinigung problematischer Daten unterstützen können.
Das zum Durchführen des Tests an Ihren Datenbanken erforderliche Datenbankskript erhalten Sie:
  • Im Upgrade-Leitfaden (Upgrade Guide), der über das Portal der Flexera Customer Community zur Verfügung steht (und der nach Ihrem Upgrade auch über die Startseite der Onlinehilfe verfügbar sein wird, was Ihnen im Moment jedoch nicht weiterhilft),
  • in Artikel 000027104 Database Validation Before Upgrading to FlexNet Manager Suite2019 R1.5 der Wissensdatenbank, auf den Sie auch über das Portal der Flexera Customer Community zugreifen können.